Sehenswürdigkeiten | ElbeCamp Sehenswürdigkeiten – ElbeCamp

Sehenswürdigkeiten


Die Welthafenstadt Hamburg lockt Besucher mit einem vielfältigen Kunst- und Kulturangebot, zahlreichen Shoppingmöglichkeiten und einer spannenden Geschichte. Vor allem dem Hafen verdankt Hamburg den Titel „Tor zur Welt“, weshalb an dieser Stelle eine maritime Auswahl an Sehenswürdigkeiten vorgestellt wird.

Sehenswürdigkeiten in Hamburg

Speicherstadt und Hafencity: Ein Spaziergang zwischen der historischen Speicherstadt und der modernen Architektur der HafenCity ist absolut empfehlenswert. Die alten Speicher beherbergen Teppichhändler, eine Reihe von interessanten Museen, das Miniatur-Wunderland, den Hamburg Dungeon sowie unterschiedliche kulturelle Veranstaltungsorte. Direkt nebenan liegt die Elbphilharmonie, das neue Aushängeschild Hamburgs. Am Sandtorkai entstand außerdem ein Traditionsschiffhafen mit alten Pötten und Seglern. Spannender können sich altes und neues Hamburg kaum verbinden lassen.
Der Hafen: Fahrten durch die Speicherstadt (auch bei Nacht) und in den Hafen bietet die Elbreederei Abicht an. Eine Hafenrundfahrt gehört unbedingt zu einem Besuch der Welthafenstadt Hamburg. Ebenfalls lohnt sich ein Besuch der Rickmer-Rickmers an den Landungsbrücken. Der Tiefwasser-Segler ist Museumsschiff und schwimmendes Wahrzeichen Hamburgs. Wer sich traut, kann samstags zwischen 12.00 und 18.00 Uhr die Takelage des Dreimasters erklimmen und über den Hafen schauen (ab 12 Jahre).Tief hinab geht es dagegen in das russische Spionage-U-Boot U-434, das am Fischmarkt vor Anker liegt. Bis 2002 stand es im Dienst der russischen Marine und ist eines der letzten U-Boote der Tango-Klasse.
Stadtführung: Wer eine Stadtführung machen möchte, sollte sich bei den Hamburg-Greetern erkundigen. Greeter bieten individuelle Führungen durch ausgewählte Viertel ihrer Heimatstadt an – ehrenamtlich und mit viel Engagement!
Veranstaltungen: Einen Veranstaltungskalender mit aktuellen Ausstellungen, Konzerten und Märkten finden Sie auf Szene Hamburg. Tickets für Konzerte, Musicals und Theateraufführungen können Sie auf hamburg.de buchen.

Verkehrsverbindung zum Hamburger Zentrum

Das ElbeCamp liegt in Hamburgs westlichem Stadtteil Blankenese. Von dort gibt es verschiedene Wege, die Hamburger Innenstadt ohne PKW zu erreichen:

Öffentliche Verkehrsmittel: Den Wittenbergener Weg hinauf befindet sich die Bushaltestelle Tinsdaler Kirchenweg (10 Min. zu Fuß). Von dort fährt der Bus 189 in Richtung S Blankenese (10 Min.). Die S-Bahn Linien S1 und S11 fahren über Altona, Reeperbahn, Landungsbrücken, und Jungfernstieg zum Hamburger Hauptbahnhof (25 Min.).
Der Hamburger Verkehrsverbund (HVV) gibt Auskunft über Fahrpläne und Ticketpreise von Bussen und Bahnen.
Fahrrad: Mit dem Rad ist die Innenstadt in etwa einer Stunde zu erreichen. Am besten hält man sich an die Elberadweg-Route, die immer an der Elbe entlang am Jenischpark und Fischmarkt vorbei führt.
Fähre: Vom Anleger Wedel Willkomm-Höft, bei der gleichnamigen Schiffsbegrüßungsanlage, bietet die HADAG an den Wochenenden von April bis Oktober eine Schiffsverbindung – den Elb-Hüpfer – in die Hamburger Innenstadt an. Der Anleger ist ca. 5 km vom ElbeCamp entfernt. Wer nicht dorthin Wandern oder Radfahren möchte, kann den Bus 189 in Richtung S Wedel bis Wedel, Elbstraße (Willkomm Höft) nehmen. Die Fähre ist zwar nicht die schnellste, dafür aber die stilechteste Möglichkeit, in der Hansestadt anzulanden.